Private Krankenversicherung
Online-Vergleich mit Beratung
Service
Startseite
Online-Rechner
Fragen und Antworten
Kontakt
Informationen
PfeilDas bietet die PKV
PfeilWer kann sich privat versichern
PfeilPKV & GKV im Vergleich
PfeilVorteile PKV - GKV
PfeilBasistarif
PfeilVersicherungspflicht
PfeilFreiwillige Krankenversicherung
PfeilPKV für Kinder
PfeilKrankenzusatzversicherung
PfeilRückkehr in die GKV
 
Hintergründe
PfeilDie Gesundheitsreform
PfeilVisionen unserer Politiker
PfeilBeitragsentwicklung
PfeilKrankenversicherungsgesetz
PfeilPflegeversicherung
PfeilLinks und Adressen
PfeilImpressum
Ehepaar
Unser Team arbeitet ausschließlich als unabhängiger Dienstleister im Bereich von Privaten und Gesetzlichen Krankenversicherungen.

Unser Team ermittelt für Sie optimale Vorschläge und vergleicht die besten Anbieter. Wir zeigen Ihnen dann, welche Private Krankenversicherung anhand Ihrer persönlichen Absicherungswünschen und Leistungen das optimale Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.
Wichtiger Hinweis für Eltern:
Auch bei Kinder lohnt der Vergleich mit dem PKV-Rechner, ob eine Private Krankenversicherung oder lieber ein Wechsel in eine Krankenzusatzversicherung (bzw. die private Zusatzkrankenversicherung) sinnvoller ist. Natürlich bieten wir diesen Service auch für Schüler und Studenten an.
Weitere Versicherungen können Sie mit dem Versicherungsvergleich direkt online vergleichen.
Beste-Private-Krankenversicherung.de - Nachrichten
Rekordzahlen bei Operationen: 15,7 Mio. Eingriffe
25. Oktober 2013: 
Rekordzahlen bei Operationen: 15,7 Mio. Eingriffe
Im Frühjahr sorgte eine OECD-Studie für Aufmerksamkeit, die Deutschland an zweiter Stelle der "Operationskönige" platzierte. Jetzt zeigen Zahlen des Statistischen Bundesamtes, dass die Zahl der OPs im Jahr 2012 auf einen neuen Rekordwert gestiegen ist: 15,7 Millionen Eingriffe gab es im vergangenen Jahr (300.000 mehr als 2011). Damit wurde jeder fünfte Bundesbürger mindestens einmal in einem Krankenhaus operiert.

Die Zahlen der deutschen Statistiker zeigen auch, welche Personengruppen wie oft unters Messer kamen:
+ knapp 42 Prozent der Eingriffe entfallen auf Menschen über 65. Bei ihnen werden oft künstliche Hüftgelenke eingesetzt, Darmoperationen oder Gallenspiegelungen durchgeführt
+ bei den 45- bis 64-Jährigen stehen Gelenk-Operationen und der Meniskus ganz oben auf der OP-Liste

Unterschiede gibt es bei Männern und Frauen:
+ Männer zwischen 45 und 64 werden häufig wegen eines Leistenbruchs in der Klinik behandelt, bei Frauen sind es Probleme mit dem Mittelfußknochen oder den Zehengliedern
+ unter 45-Jährige waren logischerweise wegen einer Entbindung am häufigsten im Krankenhaus; allerdings sank der Anteil der Frauen, die ihr Kind per Kaiserschnitt zur Welt brachten, erstmals seit 21 Jahren wieder leicht
+ bei Männern unter 45 gab es am häufigsten Probleme mit der Nase
+ Kindern wurden wegen entzündeter Mandeln operiert oder das Trommelfell durchstochen

Während bei der Studie des Statistikamtes keine regionalen Unterschiede gemacht wurden, belegte eine Studie der Bertelsmann-Stiftung nationale Unterschiede bei Knie-Operationen: demnach gibt es in wohlhabenderen Regionen mehr Eingriffe. Als Gründe vermuten die Wissenschaftler regionale Unterschieden bei der ärztlichen Versorgungsdichte, aber auch die höhere Nachfrage nach operativen Eingriffen bzw. die Erwartungen an die allgemeine Lebensqualität.
Weitere Nachrichten
05. Januar 2012:  vergangenen Jahren gelten auch 2012 neue Grenzwerte für privat Krankenversicherte: So kann derjenige in eine private Krankenkasse wechseln, dessen Bruttoeinkommen über der Verdienstgrenze von 50.850 Euro liegt. Nachdem der Maximalverdienst von 2010 ... weiterlesen
14. Juni 2010:  . April 2007 müssen alle Bundesbürger, die über keinen Krankenversicherungsschutz verfügen und die zuletzt gesetzlich versichert waren, sich grundsätzlich bei einer gesetzlichen Krankenversicherung anmelden (§ 5 Abs. 1 Nr. 13 Fünftes Buch Sozialgeset ... weiterlesen
05. Februar 2016:  d der Bayerischen Wirtschaft (vbw) hat in einer aktuellen Analyse ermittelt, dass Arbeitgeber durch die private Krankenversicherung pro Jahr um rund 1,3 Milliarden Euro entlastet werden. Grund dafür ist der in der Regel niedrigere Arbeitgeberbeitrag ... weiterlesen
18. 2014:  Laumann, Patientenbeauftragter der Bundesregierung, hat in einem Zeitungsinterview auf die steigende Zahl von Beschwerden über Schikanen von Krankenkassen gegenüber ihren Patienten hingewiesen. Das betrifft vor allem die Zahlung von Krankengeld. In ... weiterlesen
23. Februar 2012:  Studie der DAK sind die Krankmeldungen in Deutschland wieder angestiegen. 2010 waren 3,4 Prozent der Beschäftigen krankgeschrieben, 2011 waren es 3,6 Prozent. Das ist der höchste Wert seit 15 Jahren. Für den Gesundheitsreport wertete die Krankenkass ... weiterlesen
PKV Beratung Hotline
Unsere bundesweite Hotline
0180 / 56 06 50 5
14 Cent/Min. aus dem deutschen Festnetz, höchstens 42 Cent / Minute aus Mobilfunknetzen
PKV Online-Rechner
Berechnen Sie
schnell und einfach,
was Ihre optimale
private Krankenversicherung leistet - und wieviel sie kostet.

Im Anschluss an den Vergleich können Sie Ihre PKV nach Maß sofort kostenlos anfordern.
PKV online vergleich
Weshalb wechseln viele?
Weil sie in der Regel über die private Krankenkasse günstigere Beiträge haben und dazu noch besser versichert sind. Im Jahr 2014 wechselten rund 115.000 Deutsche von der Gesetzlichen in die Private Krankenversicherung. Insgesamt waren 2015 rund 8,83 Millionen Menschen bei einem der 42 PKV Mitgliedsunternehmen versichert.
Wie viel kann ich sparen?
Das ist ganz unterschiedlich und kommt auf Ihre individuelle Situation, sowie auf Ihren Verdienst an. Generell gilt, dass Ledige mit hohem Nettoeinkommen und Versicherte mit niedrigem Eintrittsalter am meisten sparen können. Wichtigstes Kriterium ist jedoch die Beitragsstabilität.
Was kostet der Vergleich?
Unser Online-Service ist für Sie kostenlos. Eine umfangreiche und unabhängige Beratung ist für uns selbstverständlich. Wir bauen auf eine langfristige, vertrauensvolle Partnerschaft mit unseren Kunden, die auf das gesamte Bundesgebiet verteilt sind. Unsere Provisionen erhalten wir direkt von den Versicherungsgesellschaften.
Was muss ich tun?
Für einen einfachen Erstvergleich können Sie in nur 2 Minuten unseren Online-Rechner benutzen. Wenn Sie eine persönliche Beratung möchten, können Sie uns gerne über das Kontaktformular kontaktieren. Aktuelle Informationen rund um die PKV finden Sie im Nachrichten Archiv.