Private Krankenversicherung
Online-Vergleich mit Beratung
Service
Startseite
Online-Rechner
Fragen und Antworten
Kontakt
Informationen
PfeilDas bietet die PKV
PfeilWer kann sich privat versichern
PfeilPKV & GKV im Vergleich
PfeilVorteile PKV - GKV
PfeilBasistarif
PfeilVersicherungspflicht
PfeilFreiwillige Krankenversicherung
PfeilPKV für Kinder
PfeilKrankenzusatzversicherung
PfeilRückkehr in die GKV
 
Hintergründe
PfeilDie Gesundheitsreform
PfeilVisionen unserer Politiker
PfeilBeitragsentwicklung
PfeilKrankenversicherungsgesetz
PfeilPflegeversicherung
PfeilLinks und Adressen
PfeilImpressum
Ehepaar
Unser Team arbeitet ausschließlich als unabhängiger Dienstleister im Bereich von Privaten und Gesetzlichen Krankenversicherungen.

Unser Team ermittelt für Sie optimale Vorschläge und vergleicht die besten Anbieter. Wir zeigen Ihnen dann, welche Private Krankenversicherung anhand Ihrer persönlichen Absicherungswünschen und Leistungen das optimale Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.
Wichtiger Hinweis für Eltern:
Auch bei Kinder lohnt der Vergleich mit dem PKV-Rechner, ob eine Private Krankenversicherung oder lieber ein Wechsel in eine Krankenzusatzversicherung (bzw. die private Zusatzkrankenversicherung) sinnvoller ist. Natürlich bieten wir diesen Service auch für Schüler und Studenten an.
Weitere Versicherungen können Sie mit dem Versicherungsvergleich direkt online vergleichen.
Beste-Private-Krankenversicherung.de - Nachrichten
Ab 21. Dezember 2012 gelten Unisex-Tarife
13. November 2012: 
Ab 21. Dezember 2012 gelten Unisex-Tarife
Bald kommen die sogenannten Unisex-Tarife. Das heißt, dass ab 21. Dezember 2012 Versicherer ihre Angebote nicht mehr getrennt nach Geschlecht kalkulieren dürfen. Es müssen einheitliche Tarife für Männer und Frauen angeboten werden. Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg warnt davor, jetzt vorschnell zu reagieren. Es kann tatsächlich ratsam sein, noch vor der Umstellung einen individuell günstigen Versicherungs- vertrag abzuschließen, oder eben auch nicht. "Verbraucher sollten sich nicht von Werbedruck und vermeintlich günstigen Produkten in Vertragsabschlüsse locken lassen", so Dr. Peter Grieble, Referent für Versicherungen bei der VZ BaWü. "Ob bestimmte Versicherungen sinnvoll sind oder nicht, sollte immer individuell ermittelt werden – die Einführung der Unisex-Tarife kann ein guter Anlass dafür sein", so Grieble weiter.

Unisex-Tarife werden je nach Geschlecht und Versicherungssparte günstiger oder teurer. Verbraucher können darauf reagieren. Der Verbraucherschützer: "Wer jetzt abschließt, sollte mit seinem Anbieter vereinbaren, den Vertrag dann in einen günstigeren Unisex-Tarif überführen zu können – und zwar ohne erneute Gesundheitsprüfung." Versicherte, für die der alte Tarif die günstigere Variante bleibt, sollten sich von ihrer Privaten Krankenkasse bestätigen lassen, dass künftige Vertragsanpassungen wie bisher kalkuliert werden. So lässt sich eine für die Versicherten nachteilige Einführung eines Unisex-Tarifes durch die Hintertür vermeiden.

Weitere Informationen gibt es im Netz auf den Seiten der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg: www.vz-bawue.de (im Suchfeld "Unisex tarife" eingeben)


Weitere Nachrichten
23. Januar 2012:  r öffentlichen Diskussion in den Medien, dass viele Versicherte aufgrund von Erhöhungen der Beiträge diverser Privaten Krankenversicherungen (PKV) in eine Gesetzliche Kasse (GKV) wechseln möchten, hat der Verband der PKV folgende Zahlen herausgegeben ... weiterlesen
25. Februar 2013:  ktuellen Umfrage des Bundesverbands der niedergelassenen Fachärzte und des Online-Ärztenetzwerks „Hippokranet“ unter 2100 Ärzten haben sich 86 Prozent der Teilnehmer für das duale Kranken- versicherungssystem aus Gesetzlicher und Privater ... weiterlesen
25. März 2011:  vergangenen Jahren gelten auch 2011 neue Grenzwerte für privat Krankenversicherte: So kann derjenige in eine private Krankenversicherung wechseln, dessen Bruttoeinkommen über der Verdienstgrenze von 49.500 Euro liegt (2010 waren es 49.950 Euro im Ja ... weiterlesen
28. Mai 2015:  l von einer privaten Krankenversicherung zurück in die gesetzliche ist grundsätzlich schwierig. Noch komplizierter wird es, wenn der Kunde aus der PKV geworfen wird und dann zurück in die GKV wechseln möchte. Der Deutsche Anwaltverein macht auf ein U ... weiterlesen
01. Juli 2011:  ternetseiten des Bundesgesundheitsministeriums können Interessierte diverse Broschüren zum Thema Pflege herunterladen oder kostenlos in gedruckter Form bestellen. Folgende Hefte gibt es: 1. Ratgeber Pflege: Alles was Sie zur Pflege wissen müss ... weiterlesen
PKV Beratung Hotline
Unsere bundesweite Hotline
0180 / 56 06 50 5
14 Cent/Min. aus dem deutschen Festnetz, höchstens 42 Cent / Minute aus Mobilfunknetzen
PKV Online-Rechner
Berechnen Sie
schnell und einfach,
was Ihre optimale
private Krankenversicherung leistet - und wieviel sie kostet.

Im Anschluss an den Vergleich können Sie Ihre PKV nach Maß sofort kostenlos anfordern.
PKV online vergleich
Weshalb wechseln viele?
Weil sie in der Regel über die private Krankenkasse günstigere Beiträge haben und dazu noch besser versichert sind. Im Jahr 2014 wechselten rund 115.000 Deutsche von der Gesetzlichen in die Private Krankenversicherung. Insgesamt waren 2015 rund 8,83 Millionen Menschen bei einem der 42 PKV Mitgliedsunternehmen versichert.
Wie viel kann ich sparen?
Das ist ganz unterschiedlich und kommt auf Ihre individuelle Situation, sowie auf Ihren Verdienst an. Generell gilt, dass Ledige mit hohem Nettoeinkommen und Versicherte mit niedrigem Eintrittsalter am meisten sparen können. Wichtigstes Kriterium ist jedoch die Beitragsstabilität.
Was kostet der Vergleich?
Unser Online-Service ist für Sie kostenlos. Eine umfangreiche und unabhängige Beratung ist für uns selbstverständlich. Wir bauen auf eine langfristige, vertrauensvolle Partnerschaft mit unseren Kunden, die auf das gesamte Bundesgebiet verteilt sind. Unsere Provisionen erhalten wir direkt von den Versicherungsgesellschaften.
Was muss ich tun?
Für einen einfachen Erstvergleich können Sie in nur 2 Minuten unseren Online-Rechner benutzen. Wenn Sie eine persönliche Beratung möchten, können Sie uns gerne über das Kontaktformular kontaktieren. Aktuelle Informationen rund um die PKV finden Sie im Nachrichten Archiv.