Private Krankenversicherung
Online-Vergleich mit Beratung
Service
Startseite
Online-Rechner
Fragen und Antworten
Kontakt
Informationen
PfeilDas bietet die PKV
PfeilWer kann sich privat versichern
PfeilPKV & GKV im Vergleich
PfeilVorteile PKV - GKV
PfeilBasistarif
PfeilVersicherungspflicht
PfeilFreiwillige Krankenversicherung
PfeilPKV für Kinder
PfeilKrankenzusatzversicherung
PfeilRückkehr in die GKV
 
Hintergründe
PfeilDie Gesundheitsreform
PfeilVisionen unserer Politiker
PfeilBeitragsentwicklung
PfeilKrankenversicherungsgesetz
PfeilPflegeversicherung
PfeilLinks und Adressen
PfeilImpressum
Ehepaar
Unser Team arbeitet ausschließlich als unabhängiger Dienstleister im Bereich von Privaten und Gesetzlichen Krankenversicherungen.

Unser Team ermittelt für Sie optimale Vorschläge und vergleicht die besten Anbieter. Wir zeigen Ihnen dann, welche Private Krankenversicherung anhand Ihrer persönlichen Absicherungswünschen und Leistungen das optimale Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.
Wichtiger Hinweis für Eltern:
Auch bei Kinder lohnt der Vergleich mit dem PKV-Rechner, ob eine Private Krankenversicherung oder lieber ein Wechsel in eine Krankenzusatzversicherung (bzw. die private Zusatzkrankenversicherung) sinnvoller ist. Natürlich bieten wir diesen Service auch für Schüler und Studenten an.
Weitere Versicherungen können Sie mit dem Versicherungsvergleich direkt online vergleichen.
Beste-Private-Krankenversicherung.de - Nachrichten
Krankenkasse erhöht um 7,8 Prozent - in Basistarif wechseln
04. März 2016: 
Krankenkasse erhöht um 7,8 Prozent - in Basistarif wechseln
Die Meldung schreckte viele privat Krankenversicherte auf: Die DKV, der zweitgrößte private Krankenversicherer in Deutschland, erhöht ab 1. April 2016 die Beiträge um durchschnittlich 7,8 Prozent. Auf den einzelnen Patienten können deshalb Steigerungen von bis zu knapp 130 Euro zukommen. Insgesamt betreffen die Erhöhungen knapp 60 Prozent der rund 815.000 Vollversicherten der DKV.

Sybille Schneider, Sprecherin des Unternehmens, sagte, dass der Anstieg auf maximal 129,90 Euro im Monat beschränkt wird. Über 65-Jährige zahlen maximal "nur" 79,90 Euro mehr im Monat. Eigentlich hätten die Erhöhungen des Beitrags noch höher ausfallen müssen, doch man habe 439 Millionen Euro aus Rückstellungen eingesetzt. Als Hauptgrund für den Anstieg der Beiträge nannte die DKV-Sprecherin den starken Leistungsanstieg. Schneider verwies auch auf die "moderaten Anstiege" von 2,3 und 1,1 Prozent in den beiden vergangenen Jahren.

Die DKV ist eine der letzten Krankenkassen, die ihren Beitrag für 2016 anhebt, die meisten (rund 90 Prozent insgesamt) haben dies bereits anfangs des Jahres getan. Stabile Beiträge oder gar Senkungen gab es bei den wenigsten Kassen (z. B. bei der Debeka).

Wer sich die erhöhten Beiträge nicht mehr leisten kann oder möchte, sollte das Gespräch mit seiner Krankenkasse suchen. Oft ist ein Wechsel in einen anderen Tarif möglich. Auf jeden Fall haben die Versicherten einen Anspruch darauf, in den Basistarif zu wechseln.
Weitere Nachrichten
14. 2012:  r Gesetzlichen Krankenversicherung in die Private Krankenversicherung wechseln möchte, der darf den Stichtag 30. September nicht aus den Augen verlieren. Ist die Kündigung bei der Gesetzlichen Kasse bis dahin eingegangen, kann man zum 1. Dezember 201 ... weiterlesen
23. April 2014:  suchungen der Techniker Krankenkasse waren deutsche Arbeitnehmer im Jahr 2013 wieder etwas häufiger krankgeschrieben als 2012. Der TK-Gesundheitsreport erbrachte folgen- de Zahlen: Beschäftigte und ALG-I-Empfänger waren durchschnittlich 14,7 Tage vom ... weiterlesen
12. 2012:  -Koch-Institut (RKI) hat aktuelle Zahlen aus seiner Befragung "Gesundheit in Deutschland aktuell" vorgelegt. Telefonisch wurden 22.050 Teilnehmer aus ganz Deutschland ab 18 Jahren zwischen September 2009 und Juli 2010 befragt, sodass sich nun ein gut ... weiterlesen
17. Juli 2012:  einiger Zeit gibt es Partnerschaften zwischen dem Verband der Privaten Krankenversicherer (PKV) und Krankenhäusern. Für hervorragende Qualitätsstandards vergibt der Verband ein Gütesiegel. Neu in der kleinen Gruppe der zertifizierten Kliniken ist da ... weiterlesen
30. 2014:  hselt ein ehemaliger Minister in die deutsche Wirtschaft: Ex-Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) soll von 1. November 2014 an Generalbevollmächtigter der Allianz Private Krankenversicherung werden. Später ist ein Wechsel in den Vorstand gepla ... weiterlesen
PKV Beratung Hotline
Unsere bundesweite Hotline
0180 / 56 06 50 5
14 Cent/Min. aus dem deutschen Festnetz, höchstens 42 Cent / Minute aus Mobilfunknetzen
PKV Online-Rechner
Berechnen Sie
schnell und einfach,
was Ihre optimale
private Krankenversicherung leistet - und wieviel sie kostet.

Im Anschluss an den Vergleich können Sie Ihre PKV nach Maß sofort kostenlos anfordern.
PKV online vergleich
Weshalb wechseln viele?
Weil sie in der Regel über die private Krankenkasse günstigere Beiträge haben und dazu noch besser versichert sind. Im Jahr 2014 wechselten rund 115.000 Deutsche von der Gesetzlichen in die Private Krankenversicherung. Insgesamt waren 2015 rund 8,83 Millionen Menschen bei einem der 42 PKV Mitgliedsunternehmen versichert.
Wie viel kann ich sparen?
Das ist ganz unterschiedlich und kommt auf Ihre individuelle Situation, sowie auf Ihren Verdienst an. Generell gilt, dass Ledige mit hohem Nettoeinkommen und Versicherte mit niedrigem Eintrittsalter am meisten sparen können. Wichtigstes Kriterium ist jedoch die Beitragsstabilität.
Was kostet der Vergleich?
Unser Online-Service ist für Sie kostenlos. Eine umfangreiche und unabhängige Beratung ist für uns selbstverständlich. Wir bauen auf eine langfristige, vertrauensvolle Partnerschaft mit unseren Kunden, die auf das gesamte Bundesgebiet verteilt sind. Unsere Provisionen erhalten wir direkt von den Versicherungsgesellschaften.
Was muss ich tun?
Für einen einfachen Erstvergleich können Sie in nur 2 Minuten unseren Online-Rechner benutzen. Wenn Sie eine persönliche Beratung möchten, können Sie uns gerne über das Kontaktformular kontaktieren. Aktuelle Informationen rund um die PKV finden Sie im Nachrichten Archiv.