Private Krankenversicherung
Online-Vergleich mit Beratung
Service
Startseite
Online-Rechner
Fragen und Antworten
Kontakt
Informationen
PfeilDas bietet die PKV
PfeilWer kann sich privat versichern
PfeilPKV & GKV im Vergleich
PfeilVorteile PKV - GKV
PfeilBasistarif
PfeilVersicherungspflicht
PfeilFreiwillige Krankenversicherung
PfeilPKV für Kinder
PfeilKrankenzusatzversicherung
PfeilRückkehr in die GKV
 
Hintergründe
PfeilDie Gesundheitsreform
PfeilVisionen unserer Politiker
PfeilBeitragsentwicklung
PfeilKrankenversicherungsgesetz
PfeilPflegeversicherung
PfeilLinks und Adressen
PfeilImpressum
Ehepaar
Unser Team arbeitet ausschließlich als unabhängiger Dienstleister im Bereich von Privaten und Gesetzlichen Krankenversicherungen.

Unser Team ermittelt für Sie optimale Vorschläge und vergleicht die besten Anbieter. Wir zeigen Ihnen dann, welche Private Krankenversicherung anhand Ihrer persönlichen Absicherungswünschen und Leistungen das optimale Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.
Wichtiger Hinweis für Eltern:
Auch bei Kinder lohnt der Vergleich mit dem PKV-Rechner, ob eine Private Krankenversicherung oder lieber ein Wechsel in eine Krankenzusatzversicherung (bzw. die private Zusatzkrankenversicherung) sinnvoller ist. Natürlich bieten wir diesen Service auch für Schüler und Studenten an.
Weitere Versicherungen können Sie mit dem Versicherungsvergleich direkt online vergleichen.
Beste-Private-Krankenversicherung.de - Nachrichten
Rausschmiss aus PKV: kein Wechsel in GKV möglich
28. Mai 2015: 
Rausschmiss aus PKV: kein Wechsel in GKV möglich
Der Wechsel von einer privaten Krankenversicherung zurück in die gesetzliche ist grundsätzlich schwierig. Noch komplizierter wird es, wenn der Kunde aus der PKV geworfen wird und dann zurück in die GKV wechseln möchte. Der Deutsche Anwaltverein macht auf ein Urteil zu diesem Thema aufmerksam: Das Sozialgericht Düsseldorf (Az: S 8 KR 1061/12) hatte in dem Fall eines 1962 geborenen Mannes zu entscheiden. Der Kläger war seit 2002 freiwillig gesetzlich krankenversichert. Im Jahr 2010 folgte der Wechsel in eine private Krankenkasse. Weitere zwei Jahre später wurde der Vertrag jedoch von der Krankenversicherung angefochten wegen arglistiger Täuschung, der Mann soll falsche Angaben zu seinem Gesundheitszustand gemacht haben.

Daraufhin wollte der Mann wieder zu seiner alten gesetzlichen Krankenkasse zurück wechseln - mit der Begründung, dass die Anfechtung des Vertrages dazu geführt habe, dass er rückwirkend nie privat krankenversichert gewesen sei. Außerdem verwies der Kläger darauf, dass die falschen Angaben ohne sein Wissen vom Versicherungsmakler gemacht worden waren. Dieser Argumentation folgte die gesetzliche Kasse allerdings nicht, wodurch es zum Prozess kam.

Das Sozialgericht entschied jedoch gegen den Mann. Begründung: der Kläger ist dem System der privaten Krankenversicherung zuzuordnen, da er zuletzt privat versichert war. Auch wenn die Versicherung den Vertrag wirksam angefochten habe, müssten andere private Versicherer den Mann trotzdem im Basistarif versichern. Denn Vertragsverletzungen aus früheren Vertragsverhältnissen berechtigten laut Gericht andere Versicherer nicht zur Ablehnung eines neuen Vertragsabschlusses. Laut Gesetzgeber sind PKV-Unternehmen auch bei schwersten Vertragsverletzungen zur Aufnahme eines neuen Kunden verpflichtet.
Weitere Nachrichten
04. November 2009:  enbach, Direktor des Verbandes der privaten Kranken- versicherung ist zufrieden mit den gesundheitspolitischen Vereinbarungen der neuen Bundesregierung. CDU/CSU und FDP wollen einen Richtungswechsel in der Gesundheitspolitik hin zu mehr Gestaltungsfr ... weiterlesen
10. 2015:  ge des Meinungsforschungsinstituts Insa brachte es an den Tag: Obwohl die Risiken bekannt sind und schon kleinste Mengen Alkohol schädlich für ein ungeborenes Kind sind, hält fast ein Fünftel der Deutschen ein "gelegentliches Gläschen Bier oder Sekt" ... weiterlesen
29. 2012:  Arzneimittel-Atlas des Forschungsinstituts IGES und des Verbandes der Forschenden Arznei- mittelhersteller liegt vor: demnach geben Mensch in Ostdeutschland mehr Geld für Medikamente aus als in Westdeutschland. Beispiele: - in Bayern zahlten die ... weiterlesen
03. Mai 2011:  se bei der Privaten Krankenversicherung (PKV) haben sich 2010 auf einem gutem Niveau stabilisiert. „Die PKV ist für immer mehr Menschen in diesem Land das Versicherungssystem der Wahl. Das galt auch 2010 – trotz der Bremsspuren der Gesund ... weiterlesen
05. 2014:  ftsjahr 2013 brachte für die Privaten Krankenversicherungen in Deutschland folgendes vorläufiges Ergebnis (laut PKV-Verband): - Versicherte mit Krankenvoll- versicherung: 8,89 Mio. - Versicherte mit privater Pflege- versicherung: 9,54 Mio. - Zus ... weiterlesen
PKV Beratung Hotline
Unsere bundesweite Hotline
0180 / 56 06 50 5
14 Cent/Min. aus dem deutschen Festnetz, höchstens 42 Cent / Minute aus Mobilfunknetzen
PKV Online-Rechner
Berechnen Sie
schnell und einfach,
was Ihre optimale
private Krankenversicherung leistet - und wieviel sie kostet.

Im Anschluss an den Vergleich können Sie Ihre PKV nach Maß sofort kostenlos anfordern.
PKV online vergleich
Weshalb wechseln viele?
Weil sie in der Regel über die private Krankenkasse günstigere Beiträge haben und dazu noch besser versichert sind. Im Jahr 2014 wechselten rund 115.000 Deutsche von der Gesetzlichen in die Private Krankenversicherung. Insgesamt waren 2015 rund 8,83 Millionen Menschen bei einem der 42 PKV Mitgliedsunternehmen versichert.
Wie viel kann ich sparen?
Das ist ganz unterschiedlich und kommt auf Ihre individuelle Situation, sowie auf Ihren Verdienst an. Generell gilt, dass Ledige mit hohem Nettoeinkommen und Versicherte mit niedrigem Eintrittsalter am meisten sparen können. Wichtigstes Kriterium ist jedoch die Beitragsstabilität.
Was kostet der Vergleich?
Unser Online-Service ist für Sie kostenlos. Eine umfangreiche und unabhängige Beratung ist für uns selbstverständlich. Wir bauen auf eine langfristige, vertrauensvolle Partnerschaft mit unseren Kunden, die auf das gesamte Bundesgebiet verteilt sind. Unsere Provisionen erhalten wir direkt von den Versicherungsgesellschaften.
Was muss ich tun?
Für einen einfachen Erstvergleich können Sie in nur 2 Minuten unseren Online-Rechner benutzen. Wenn Sie eine persönliche Beratung möchten, können Sie uns gerne über das Kontaktformular kontaktieren. Aktuelle Informationen rund um die PKV finden Sie im Nachrichten Archiv.