Private Krankenversicherung
Online-Vergleich mit Beratung
Service
Startseite
Online-Rechner
Fragen und Antworten
Kontakt
Informationen
PfeilDas bietet die PKV
PfeilWer kann sich privat versichern
PfeilPKV & GKV im Vergleich
PfeilVorteile PKV - GKV
PfeilBasistarif
PfeilVersicherungspflicht
PfeilFreiwillige Krankenversicherung
PfeilPKV für Kinder
PfeilKrankenzusatzversicherung
PfeilRückkehr in die GKV
 
Hintergründe
PfeilDie Gesundheitsreform
PfeilVisionen unserer Politiker
PfeilBeitragsentwicklung
PfeilKrankenversicherungsgesetz
PfeilPflegeversicherung
PfeilLinks und Adressen
PfeilImpressum
Ehepaar
Unser Team arbeitet ausschließlich als unabhängiger Dienstleister im Bereich von Privaten und Gesetzlichen Krankenversicherungen.

Unser Team ermittelt für Sie optimale Vorschläge und vergleicht die besten Anbieter. Wir zeigen Ihnen dann, welche Private Krankenversicherung anhand Ihrer persönlichen Absicherungswünschen und Leistungen das optimale Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.
Wichtiger Hinweis für Eltern:
Auch bei Kinder lohnt der Vergleich mit dem PKV-Rechner, ob eine Private Krankenversicherung oder lieber ein Wechsel in eine Krankenzusatzversicherung (bzw. die private Zusatzkrankenversicherung) sinnvoller ist. Natürlich bieten wir diesen Service auch für Schüler und Studenten an.
Weitere Versicherungen können Sie mit dem Versicherungsvergleich direkt online vergleichen.
Beste-Private-Krankenversicherung.de - Nachrichten
6,17 Mrd. Euro Rücklagen in privater Pflegeversicherung
23. Mai 2014: 
6,17 Mrd. Euro Rücklagen in privater Pflegeversicherung
630 Millionen Euro Überschuss - so lautet das Ergebnis der Pflegeversicherung zum Ende des abgelaufenen Jahres 2013. Einnahmen von 25 Milliarden Euro standen Ausgaben von 24,3 Milliarden gegenüber. Das gab das Bundes- gesundheitsministerium bekannt. Minister Hermann Gröhe: "Die finanzielle Situation der sozialen Pflegeversicherung ist so gut wie lange nicht mehr. Wir haben zur Zeit Rücklagen in Höhe von 6,17 Milliarden Euro in den Pflegekassen."

Positiv auf die Beitragseinnahmen ausgewirkt hat sich vor allem die gute Lohn- und Beschäftigungsentwicklung des Jahres 2013. Die Einnahmen bei den Beiträgen stiegen - unter Berücksichtigung der Anhebung zum Jahresanfang - um 8,5 Prozent. Die Ausgaben stiegen gegenüber 2012 um 6 Prozent. Laut Bundesgesundheitsminister spiegeln sich darin die Leistungsverbesserungen des Pflege-Neuausrichtungs-Gesetzes wider. Rund 500.000 Menschen, die in ihrem Alltag erheblich eingeschränkt sind (insbesondere Demenzkranke), beziehen höhere Leistungen. Davon sind etwa 94.000 in der Pflegestufe "0" und erhalten somit erstmals Regelleistungen der Pflegeversicherung. Weiterhin zeigt sich ein Trend zur häuslichen Pflege des Familienmitglieds: entlastende Angebote werden deshalb verstärkt in Anspruch genommen.
Weitere Nachrichten
15. Juli 2011:  ise sind Kinder automatisch in der Krankenkasse ihrer Eltern kostenlos mitversichert - wenn beide Elternteile in einer gesetzlichen Krankenkasse versichert sind. Anders ist es, wenn das eine Elternteil Mitglied einer privaten Krankenkasse ist, das an ... weiterlesen
30. April 2012:  d der Privaten Krankenversicherung PKV hat vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2011 vorgelegt. Demnach hat das Neugeschäft der Privaten Kassen erneut deutlich zugelegt: Rund 31 Millionen Menschen in Deutschland sind privat versichert, entweder du ... weiterlesen
05. Juni 2014:  der Jahrestagung des Verbandes der Privaten Krankenversicherung (PKV) hat deren im Amt bestätigter Vorsitzende, Uwe Laue, zur Debatte über die Pflegereform und zum Gesetzentwurf der Bundesregierung Stellung genommen: "Die Pflege ist das herausragen ... weiterlesen
25. 2009:  einem dreiviertel Jahr ist COMPASS, die Pflegeberatung der Privaten Kranken- und Pflege- versicherungen, jetzt tätig. Das Unternehmen gehört zum Verband der privaten Krankenversicherung (PKV) und bietet Privatversicherten Informationen rund um das Th ... weiterlesen
30. Juni 2010:  l in einen günstigeren Versicherungstarif wird leichter: Das Bundesverwaltungsgericht Leipzig hat in einem aktuellen Urteil entschieden, dass die Privaten Krankenkassen keinen Wechselzuschlag erheben dürfen, wenn ein Versicherter innerhalb derselben ... weiterlesen
PKV Beratung Hotline
Unsere bundesweite Hotline
0180 / 56 06 50 5
14 Cent/Min. aus dem deutschen Festnetz, höchstens 42 Cent / Minute aus Mobilfunknetzen
PKV Online-Rechner
Berechnen Sie
schnell und einfach,
was Ihre optimale
private Krankenversicherung leistet - und wieviel sie kostet.

Im Anschluss an den Vergleich können Sie Ihre PKV nach Maß sofort kostenlos anfordern.
PKV online vergleich
Weshalb wechseln viele?
Weil sie in der Regel über die private Krankenkasse günstigere Beiträge haben und dazu noch besser versichert sind. Im Jahr 2014 wechselten rund 115.000 Deutsche von der Gesetzlichen in die Private Krankenversicherung. Insgesamt waren 2015 rund 8,83 Millionen Menschen bei einem der 42 PKV Mitgliedsunternehmen versichert.
Wie viel kann ich sparen?
Das ist ganz unterschiedlich und kommt auf Ihre individuelle Situation, sowie auf Ihren Verdienst an. Generell gilt, dass Ledige mit hohem Nettoeinkommen und Versicherte mit niedrigem Eintrittsalter am meisten sparen können. Wichtigstes Kriterium ist jedoch die Beitragsstabilität.
Was kostet der Vergleich?
Unser Online-Service ist für Sie kostenlos. Eine umfangreiche und unabhängige Beratung ist für uns selbstverständlich. Wir bauen auf eine langfristige, vertrauensvolle Partnerschaft mit unseren Kunden, die auf das gesamte Bundesgebiet verteilt sind. Unsere Provisionen erhalten wir direkt von den Versicherungsgesellschaften.
Was muss ich tun?
Für einen einfachen Erstvergleich können Sie in nur 2 Minuten unseren Online-Rechner benutzen. Wenn Sie eine persönliche Beratung möchten, können Sie uns gerne über das Kontaktformular kontaktieren. Aktuelle Informationen rund um die PKV finden Sie im Nachrichten Archiv.